StartseiteAnforderungenLeistungenHaustürkonfiguratorProdukteÜber unsReferenzenKontakt

Garagentore

Das Garagentor-Austausch lohnt sich

Neues Design mit mehr Funktionalität

 

Die attraktive Eingangssituation und der ansprechende Vorgarten ist vielen Hausbesitzern wichtig – denn das eigene Heim soll schließlich einladend wirken. Hier wird aber oft das Erscheinungsbild der Garage vernachlässigt. Meist hat das Tor schon etliche Jahre 'auf dem Buckel' und ist dementsprechend unansehnlich geworden. Als reiner Abstellplatz erfüllt das 'Autohaus' zwar noch seinen Zweck, aber die Ästhetik lässt stark zu wünschen übrig. Dabei kann das Garagentor als Gestaltungselement dienen und wesentlich den modernen und individuellen Eindruck von Haus und Hof prägen.

 

Mit der Modernisierung des Tors erhält die Garage wieder ein neues Gesicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schwingtoren gibt es moderne und formschöne Roll- oder Deckenlauftore aus Aluminium wie sie etwa Roma anbietet. Sie benötigen durch die senkrechte Auf-Ab-Bewegung keinen extra Platz vor der Garage, sodass direkt davor geparkt werden kann. Bei Rolltoren wickelt sich der Garagenpanzer auf einer Welle geräuscharm in einem kompakten Aluminiumkasten auf. Dieser lässt sich geschickt hinter dem Sturz anbringen. Durch das Roll-System bleibt die gesamte Garagendecke frei und kann als Stauraum für Leiter, Ski oder Schlauchboot genutzt werden. Für das Deckenlauftor Silento hingegen ist kein Sturz notwendig, denn die Torprofile werden beim Öffnen an der Decke entlanggeführt. Durch die Platz sparende Anbringung ist eine maximale Durchfahrtshöhe gegeben, was vor allem bei größeren Fahrzeugen wie Familien-Vans oder Kleinbussen von großem Vorteil ist.

 

Die modernen Roll- und Deckenlauftore des Herstellers bieten maximalen Komfort. Mit Funkfernbedienung lassen sie sich bequem steuern. Damit gehört das unangenehme Aussteigen aus dem Auto zum Öffnen beziehungsweise Schließen des Tors der Vergangenheit an – sehr praktisch bei Regenschauern oder Schneesturm. Besonders leise laufen die Tore von Roma durch die integrierte Körperschalldämmung. Beim Silento werden zusätzlich die Profile durch eine enge Seilführung so zusammengehalten, so dass kein Klappern entstehen kann. Spätes Heimkommen stört dann weder Nachbarn noch die schlafende Familie im Haus. Darüber hinaus haben Roll- und Deckenlauftore einen sehr hohen Sicherheitsstandard. Die Schließkantensicherung verhindert Unfälle wie Quetschen oder Einklemmen: Bei leichter Berührung des Torpanzers mit einem Hindernis stoppt das Tor sofort. Dabei ist die gesamte Mechanik weitestgehend wartungsfrei.

 

Das neue Garagentor soll natürlich farblich mit dem Gesamteindruck des Hauses harmonieren. So kann beispielsweise der passende Farbton zur Eingangstüre ausgewählt werden, denn unter zwölf verschiedenen Profilfarben und 43 unterschiedlichen Dekorfarben findet sich bestimmt etwas Geeignetes. Des Weiteren bietet der Hersteller Sichtfenster oder Designprofile. Doch nicht nur äußerlich überzeugen Roma-Tore, auch die Qualität stimmt: Die Torprofile aus aufgeschäumten Aluminium sind sehr stabil und werden mit einer lang anhaltende Dicklackbeschichtung versehen. Für den Garagenbesitzer bedeutet das, dass er sich lange – ganz ohne Nachstreichen – an der brillanten Farbe des Tors erfreuen kann. Roma-Fachbetriebe helfen gerne bei der Entscheidung. Nur zwei Wochen Lieferzeit müssen eingerechnet werden, bis das bestellte Tor beim Handwerker eintrifft. Dieser benötigt noch einen Tag für den Einbau, und schon kann die Garage im neuen Design bewundert werden.

 

 

Aluminium Garagentore

Bilder: ROMA